Informationen bezüglich des weiteren Schulbetriebes

Liebe SchülerInnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit dieser E-Mail möchte ich Informationen bezüglich des weiteren Schulbetriebes an Sie weiterleiten.

- 10. Klassen: seit dem 27. April werden die Abschlussschüler*innen in halben Klassen jeden zweiten Tag in Deutsch, Englisch und Mathematik auf die Abschlussarbeiten vorbereitet. Ab dem 18. Mai ändert sich dies. Weiterhin kommen sie in halben Klassen jeden zweiten Tag, aber sie werden möglichst von einer Lehrperson sechs Stunden betreut, in denen sie sozusagen "Homeschooling at school" betreiben. Das heißt, dass alle Fächer Aufgaben schicken, die in dieser Zeit bearbeitet werden müssen. Der 5. Juni (Bekanntgabe der Vornoten) wird der letzte reguläre Schultag der 10. Klassen sein, danach verbleiben sie zu Hause und bereiten sich zu Hause auf die mündlichen Abschlussprüfungen am 25. und 26. Juni vor. Im Zeitraum vom 18. Mai bis zum 5. Juni sind es abzüglich der Abschlussprüfungen, Christi Himmelfahrt und Pfingsten insgesamt acht Schultage; für jeden Abschlussschüler also vier solcher Tage mit "Homeschooling at school". Nähere Informationen (Gruppeneinteilung; Wann kommt wer?) erfolgen durch die Klassenlehrer*innen.

- 9. Klassen: Alle 9. Klassen, egal ab Abschlussschüler*innen oder nicht, kommen ab dem 18. Mai wieder in die Schule und werden nach einem veränderten Stundenplan beschult, der Ihnen zeitnah per IServ zugehen wird. Nach derzeitiger Rechtslage darf kein Sportunterricht stattfinden sowie kein Unterricht, in dem Klassengruppen gemischt werden (z. B. E- und G- Kurse in den Hauptfächern; WPK-Unterricht usw.). Nähere Informationen zur Gruppeneinteilung usw. erfolgen durch die Klassenlehrer*innen. Die Abschlussschüler*innen aus Klasse 9 werden an den Abschlussarbeiten teilnehmen, aber nach dem 5. Juni ganz "normal" bis zu den Sommerferien zur Schule gehen.

Für alle Abschlussschüler*innen gilt, dass die Schulentlassung in gewohnter Form (Gottesdienst, Zeugnisübergabe und Abschlussball) nicht stattfinden kann. Wir suchen derzeit nach akzeptablen und dem Anlass würdigen Alternativen.

- alle übrigen Klassen: Derzeit haben wir keine genaueren Informationen durch das Kultusministerium, wann und wie es mit den Klassen 5 bis 8 weitergeht. Sobald wir dies wissen und wir unsere Planungen diesbezüglich abgeschlossen haben, werden Sie umgehend informieren.

- Klassenfahrten Paris und London: Am Montag war der Presse zu entnehmen, dass das Land Niedersachsen für die anstehenden Stornierungskosten aufkommt. Leider gilt dies bisher nur für staatliche Schulen und nicht für uns als Privatschule. Sobald unser Stiftungsdirektor uns versichert, dass unsere Stornierungskosten vom Land Niedersachsen erstattet werden, werden wir Ihnen Ihre bereits gezahlten Beträge zurücküberweisen. Die Fahrt nach London soll nach Möglichkeit in der 10. Klasse nachgeholt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Wesseln
Kommissarischer Schulleiter




Konzept & Design by emsconcept